Main

Ein Hocker für´s Bad

Montag, 26. September 2016

Mir fehlte im Bad immer noch eine kleine Ablagefläche beim Baden, irgendetwas, wo man sein Glas Rotwein drauf abstellen konnte, das Buch oder was man halt so zum Wellness-Relax-Baden braucht. Ich hatte vor Monaten einen alten Hocker vom Flohmarkt mitgebracht, der passte genau von der Höhe und Größe her, nur war der nicht wirklich ansehnlich und hatte auch nichts Besonderes an sich. 

 

bild1-768x1024 Ein Hocker für´s Bad

 

Ich hatte ein kleines Fläschchen “Duck Egg Blue” von Annie Sloan, perfekt um es endlich zu benutzen und auch perfekt, endlich einmal Bildtransfer mit Chalk Paint auszuprobieren.

bild2-768x1024 Ein Hocker für´s Bad

 

Ich hatte mal Videos gesehen, wo ganz einfach ein ausgedrucktes oder kopiertes Bild mithilfe der Farbe auf einen Gegenstand transferiert wird. Das wollte ich unbedingt einmal selbst ausprobieren, zumal der Hocker dann auch gleich nicht mehr so langweilig aussehen würde, als wenn ich den einfach nur streichen würde. Als erstes habe ich ihn dann wie gewohnt bepinselt, Sperrgrund war hier zum Glück nicht nötig, so dass ich schnell fertig war. Nun musste der erste Anstrich erstmal trocknen. Beim Zweiten musste ich nur hier und da ein wenig nachbessern. 

bild3-819x1024 Ein Hocker für´s Bad

 

Und dann konnte es quasi auch schon losgehen. Auf die Fläche, wo das Bild rauf soll, pinselt man dünn die Farbe drauf und dann legt man das Bild mit dem Druck nach unten auf die feuchte Farbe und drückt es gut fest. Ich habe es mit einem Gummiroller vom Tapezieren gemacht. Es ist wichtig, dass man einen Laserdrucker verwendet, mit Tintenstrahldrucker soll es nicht gehen, vermute, dass die Farbe einfach verlaufen wird. Außerdem sollte man bei Schriften darauf achten, dass man diese sich spiegelverkehrt ausdruckt, sonst gibt es hinterher eine sicher ungewollte Überraschung. 

bild4-768x1024 Ein Hocker für´s Bad

 

So, nun muss das wieder trocknen. Am nächsten Tag habe ich dann das Papier mit Wasser befeuchtet und vorsichtig mit einem Schwamm drüber gerubbelt, man kann auch einfach die Finger nehmen, aber ich bin ja eher ungeduldig und mich störte es nicht, wenn die Schrift an ein zwei Ecken mit abgeschubbelt wird. Auf diese Weise muss man das ganze Papier vorsichtig wegrubbeln und übrig bleibt dann nur der Druck. 

bild6-768x1024 Ein Hocker für´s Bad

bild5-768x1024 Ein Hocker für´s Bad

 

Ein paar weisse Stellen kann man noch sehen, da saß das Papier so fest, es wollte einfach nicht abgehen und zu dolle rubbeln wollte ich auch nicht, schließlich sollte der Hocker ja auch seine Farbe behalten 😉 Aber ehrlich gesagt stört mich das so auch nicht, irgendwie passt es dazu. Und das ist ja auch das schöne am Shabby-Stil, es muss nicht perfekt sein 😉 Nun noch einmal trocknen lassen, wachsen und dann war er endlich fertig für´s Bad. 

gesamtfertig-615x1024 Ein Hocker für´s Bad

 

fertigdeko-768x1024 Ein Hocker für´s Bad

 

 

 

Irgendwann werde ich dann mal mein Badezimmer komplett umgestaltet haben, aber ein Anfang ist ja nun schon in die gewünschte Richtung gemacht. Und damit es weiter geht, werde ich  jetzt noch meine Leinenhandtücher fertig nähen 😉

Demnächst wird es über den Bildtransfer auch noch ein Video geben.

 

||||| 0 I Like It! |||||

Kommentar verfassen